präsentiert von WomenWeb.de  
 
Kinderwunsch: Mitochondrien-Spende und Schwangerschaft mit knapp über 40 Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Kinderwunsch

Seite 1 von 1
SVan_sonne001
vom 17.04.2019 20:41, 1366 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Mitochondrien-Spende und Schwangerschaft mit

Hallo Mädels!Ich bin 40 und hab noch keine Kinder. Ich erfuhr über eine neue Methode und zwar die Mitochondrie-Spende. Diese Technologie hilft den Frauen knapp über 40 bei einem niedrigen AMH-Wert noch mit eigenen Eizellen schwanger zu werden. Das bedeutet, es werden Mitochondrien gespendet und mit den Eizellen der Wunschmutter verbunden. Nun auf solche Weise kann ich ein leibliches Kind austragen. ich glaub, dies ist interessante Technologie und möchte sie benutzen. Was denkt ihr über diese Methode?Liebe Grüße,Vanessa
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
Vortexx  
vom 18.04.2019 22:17
Antworten Antworten
 
  Die ukrainische Biotexcom Klinik hat schon neue Mitochondrienspende-Programme, das ist sehr interessant und zeitgemäß, weil späte Schwangerschaft in der letzten Zeit populär ist
 
SVan_sonne001  
vom 17.04.2019 21:50
Antworten Antworten
 
  Ja, das ist andere Technologie. Zitat:"Für die Durchführung eines solchen Programmes sind gespendete Eizellen mit hoher Mitochondrienaktivität (Erfolgsrate des Blastozystenerhaltes 70% und mehr), eine Patientin bzw. Wunschmutter sowie Samen für die Befruchtung in vitro erforderlich. Bei der gespendeten Eizelle werden aktiv funktionierende Mitochondrien entnommen und mit den Eizellen der Wunschmutter verbunden. Danach erfolgen Befruchtung mit den Spermien des Wunschvaters und Embryotransfer in die Gebärmutter der Wunschmutte", hier kann man darüber lesen https://www.leihmutter-schaft.de/eine-einzigartige-methode-mit-ueber-40-noch-mit-eigenen-eizellen-schwanger-zu-werden/
 
 
Sweeney     Antwort vom 18.04.2019 22:33
:  ich wusste nicht, dass in der Ukraine Mitochondrien-Spende möglich ist. Hast Du schon den Termin in der Klinik vereinbart? Weißt Du noch etwas über Indikationen für diese Methode?
 
 
SVan_sonne001     Antwort vom 25.04.2019 23:35
:  Ja, ich hab den Termin am Anfang Juni in Biotex vereinbart. Diese Methode ist Frauen mit knapp über 40 geeignet, nicht älter als 43. Der AMH-Wert muss höher als 1 sein und auch sollen die Werte der Geschlechtshormone nicht auffällig sein. Ich muss beim Termin mithaben: ein medizinisches Attest, dass ich ein Kind austragen kann und mit der Gebärmutter alles ok ist, und ein Attest, dass mir eine Stimulation der Eierstöcke nicht kontraindiziert ist und die letzten Brustdrüsenuntersuchungen sollen unauffällig sein.
 
 
Sweeney     Antwort vom 25.04.2019 23:57
:  Vanessa Vielen Dank für die Antwort! Ich konnte nicht ahnen, dass so etwas möglich ist. Nun kann ich zugeben, die ukrainischen Ärzte haben moderne Methode, die kann vielen Frauen helfen, die Mütter zu werden. Ich hab sogar ein Video über Mitochondrien-Spende gefunden, wo ist gut erläutert, was diese Methode ist https://www.youtube.com/watch?v=GSX5kUbbbqQ
 
Sweeney  
vom 17.04.2019 20:59
Antworten Antworten
 
  Sehr interessant. Ich hab über Mitochondrien-Spende und ein Baby mit drei Eltern gehört, d. h eine Manipulation des Erbgutes eines ungeborenen Kindes. Aber Du redest über andere Methode, nicht wahr? Wo kann ich darüber lesen?
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.