präsentiert von WomenWeb.de  
 
Kinderwunsch: Leihmutterschaft in Thailand. Gammy stoppt Leihmutterschaft in Thailand Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Kinderwunsch

Seite 1 von 1
Theoo
vom 26.09.2014 11:03, 4741 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Leihmutterschaft in Thailand. Gammy stoppt Le

Die Eltern haben ein Baby mit Down-Syndrom bei der thailändischen
Leihmutter zurückgelassen. Nun könnte Leihmutterschaft verboten werden.
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
waynes  
vom 19.04.2015 16:18
Antworten Antworten
 
  Um solche Extremfälle zu vermeiden, sollte man mit seriösen Leuten und in seriösen Ländern arbeiten (wozu ich Thailand und Ukraine nicht zähle)Unter www.leihmutterschaft.co (nicht .com) erzählen wir unsere Geschichte und helfen interessierten Eltern, durch LM in den USA ein Kind zu bekommen. Wir sind keine (!) Agentur, sondern viele Eltern, die sich ein Netzwerk gebildet haben. Nur ernsthafte Anfragen bitte!
 
Sweeney  
vom 26.09.2014 16:06
Antworten Antworten
 
  In der Ukraine ist die pränatale Diagnostik die übliche Sache. Es existieren nicht-invasiven Methoden der pränatalen Diagnostik und die invasiven. Down-Syndrom zu erkennen, gehört doch zur nicht-invasiven Methoden.
 
 
lostprost     Antwort vom 26.09.2014 16:31
:  Nicht-invasive Pränataldiagnostik: Ersttrimesterscreening, Bluttest zur Früherkennung des Down-Syndroms, Rhesusunverträglichkeit. Invasive Pränataldiagnostik: Fruchtwasseruntersuchung, Chorionzottenbiopsie, Nabelschnurpunktion
 
lostprost  
vom 26.09.2014 14:18
Antworten Antworten
 
  Der Leihmuttermarkt boomte in Thailand nach Angaben des ausländischen Anwalts zuletzt auch deshalb, weil sich hier schwule und lesbische Paare Kinderwünsche erfüllen konnten. Indien hat Leihmutterschaften für gleichgeschlechtliche Paare verboten. Thailand ist die ideale Destination für schwule Wunscheltern. Für alle
 
 
FabiaHerter     Antwort vom 26.09.2014 14:37
:  Ja, genau. und keine Überprüfung! Dort sind diese Geschäfte staatlich nicht kontrolliert.
 
FabiaHerter  
vom 26.09.2014 13:01
Antworten Antworten
 
  ja, lostprost. Es wurden Pränatale Diagnostik, Präimplantaionsdiagnostik nicht durchgeführt. Diese Verfahren könnten Verfahren z Gendefekten am Embryo vor der Implantation in die Gebärmutter feststellen. Wie können sich die Menschen nach diesem Fall an die thailändischen Kliniken wenden?
 
 
Theoo     Antwort vom 26.09.2014 13:42
:  Ja, richtig. Die künstliche Befruchtung impliziert ständige Diagnostik. Pfui, Thailand!
 
 
FabiaHerter     Antwort vom 26.09.2014 14:04
:  Und woran hat diese thailändische Mutter gedacht? Sie hat auf Abtreibung verzichtet, weil es gegen ihre Moralprinzipien verstößt! Aber ein Austragen eines fremden Kindes ist ganz moralisch. Ist es normal?
 
lostprost  
vom 26.09.2014 12:50
Antworten Antworten
 
  Was mich persönlich empört am meisten, ist das Fehlen Bluttestestes zur Erkennung des Down-Syndroms. So einfach.  Diese Methode kann zwischen der zehnten und zwölften Schwangerschaftswoche zum Einsatz kommen.
 
lostprost  
vom 26.09.2014 12:36
Antworten Antworten
 
 





Ob es Klinik egal
war oder nicht, entscheiden nicht wir. Meine Nachbarn haben vor kurzem
Biotexcom fürs este Mal aufgesucht, und haben gesagt, dass dort
Eizellspendeprogramme und Leihmutterschaftsprogramme nicht dürchgeführt werden,
falls der zukünftige Vater oder die Mutter irgendwelche psychische Störungen
haben. Kriminelle Vergangenheit ist ein beredtes Beispiel für psychische
Störungen.




 
 
FabiaHerter     Antwort vom 26.09.2014 12:46
:  Weiß nicht, ob man Verbrechen mit psychischen Störungen vergleichen kann, aber sie haben doch recht. Spezielle Dienste sollen darauf achten, welche Familie das Kind bekommen kann, ob die Eltern genug Geld für Erziehung haben, welchen psychischen Zustand sie haben usw, wie zum Beispiel bei Adoption.
 
FabiaHerter  
vom 26.09.2014 11:16
Antworten Antworten
 
  Ja, und jetzt verzichtet australisches Paar auf seine Wörter. Wir hören nur Rechtfertigungen von dem Vater, dessen Verhalten in der Vergangenheit auch kriminell war.
 
 
lostprost     Antwort vom 26.09.2014 11:26
:  Über seine kriminelle Vergangenheit sollte die Agentur vorher kennen. Nicht nachher. ICh bin überzeugt, dass die Leihmutter, die selbst ohne den Mann lebt, beileibe nicht heilig ist. Ich hab auch eine Meinung der ukrainischen Klinik gelesen, welche derselben Meinung ist.
 
 
FabiaHerter     Antwort vom 26.09.2014 11:35
:  Ich denke, dass es der Klinik egal war, welche Vergangenheit dieser Austrailier hatte. Und es ist selbstverständlich, aber die Leihmutter-Agentur hat über das Wichtiges vergessen. Die Vertragsunterzeichnung! Dort sollen alle Momente oder Force-Majeure-Umstände vorgesehen werden.
 
 
SaschaJe     Antwort vom 26.09.2014 11:45
:  Einverstanden, fabia! Und wenn die Eltern den Vertrag schließen würden, hätte die thailändischen Behörden alle benötige Beweise! Es muss fest im Vertrag stehen, wer das Kind holen soll und wer „biologischer“ und „sozialer“ Vater ist. Dann sollen die Eltern Verantwortung tragen, aber es gibt ein Fehler, existiert kein Vertrag. Ein Fehler der thailändischen Klinik.
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by FOOBOO GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.