präsentiert von WomenWeb.de  
 
Küchengeräte: Neuer Miele Herd mit Klimagaren Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Küchengeräte

Seite 1 von 1
hugin
vom 17.11.2009 16:15, 9243 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Neuer Miele Herd mit Klimagaren


Nachdem ich meine ersten Erfahrungen gesammelt habe, kann ich einen Eindruck wieder geben.
Damit mich niemand falsch versteht, ich will keine Reklame für Miele machen, sondern Erfahrungen sammeln und weiter geben. Mein Herd ist der H5361 E.
Ich habe gefrorene Tiefkühl-Brötchen (Coppenrath & Wiese) aufgebacken, 20 Minuten bei 150 Grad mit einem Dampfstoß und die Brötchen waren wie frisch aus dem Laden. Da unsere Bäcker leider nur schlechte Ware verkaufen, hab ich die Ersatzlösung. Natürlich hab ich Brötchen auch selbst gebacken, dauert zwei Stunden aber das Ergebnis ist einfach toll. Die Kruste ist knackig der Geschmack ausgezeichnet.
Meine Frau will zu ihrem Geburtstag Gäste bewirten und ich hab als Vorschlag einen Krustenbraten zum Testen gekauft. Ein Schinkenstück mit Schwarte ca. 1300 Gramm schwer. Die Schwarte hab ich rautenförmig eingeschnitten, den Braten mit Kümmel, Salz, Pfeffer und Majoran eingerieben. Auf die Schwarte ca. 10 Flocken von Butterschmals gegeben. Den Braten in den Gourmetbräter Gelegt, die Bratautomatk auf 160 Grad eingeschaltet, die Uhr auf 2 1/2 Stunden gestellt. Das war alles. Nach Ende der Garzeit wollte ich ein Foto machen, leider kam ich zu spät, der halbe Braten war von meiner Frau verspeist. Das Fleisch war saftig und die Kruste richtig kross. Eine kleine Sensation, zum Geburtstag meiner Frau muss ich den Test wiederholen mit einem großen Braten.
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
hugin  
vom 17.11.2009 21:17
Antworten Antworten
 
 
na ja, das kommt darauf an welches Zubehör benötigt wird.

Der Backofen kostet laut Liste € 1899.- und das Ceranfeld € 530.- jetzt mußt Du noch einen Handler finden
der Rabat gibt. Kein Pappenstiel aber jeden Pfennig wert. Meine Frau war sehr skeptisch, ist jetzt aber begeistert.

Ciao Hugin
 
 
daisyli     Antwort vom 17.11.2009 23:40
Danke:  Hu ja nicht gerade billig , aber Qualität hat seinen Preis.Danke für die Auskunft.Liebe Grüße Britta
 
Daisyli  
vom 17.11.2009 16:49
Antworten Antworten

OH

  Hört sich gut an , suche auch einen neuen Herd.Wie teuer ist dieser Herd?
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.