präsentiert von WomenWeb.de  
 
Scheidung & Ehevertrag: Hat jemand Erfahrung mit nur einem Anwalt Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Scheidung & Ehevertrag

Seite 1 von 1
Kummerliese
vom 16.11.2009 20:19, 1856 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Hat jemand Erfahrung mit nur einem Anwalt

Hallo,hab lange nichts von mir hören lassen,aber jetzt ist es soweit. Mein Mann hat die Scheidung eingereicht,er verlangt jetzt von mir wir sollen uns einen Anwalt,also seien,nehmen, ich soll auf alles verzichten und zum Trennungsjahr hat er Okt.2008 angegeben. Er meint wenn ich das alles so akzeptiere dann übernimmt er die kompletten Kosten.Wir sind aber noch nicht getrennt,leben noch im gleichen Haus,da ich noch keine Vollzeitstelle gefünden habe und mit meinem Gehalt aus meiner Teilzeitarbeit sehr schwierig eine Wohnung finde.Seit 4 Wochen geht er aber seine eingenen Wege,redet nicht mehr mit uns,essen tut er auch nicht mehr zu Hause,sitzt nächtelang in seiner Stammkneipe,macht mich und meine Kinder(es sind nicht seine)schlecht,oder kommt gar nicht nach Hause,sondern erst am nächsten Tag.Zu meiner Schande muss ich gestehen,dass ich trotz allem noch Gefühle für ihn habe,obwohl ich weiß das es für uns besser ist sich zu trennen.Vor allem mein 17jährige Sohn leidet sehr unter ihm.Kann mir jemand einen Tipp geben.
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
schatz-ute  
vom 21.11.2009 16:48
Antworten Antworten
 
 
Hey.......
Kann mich sehr gut in Dich reinversetzen , habe auch meine Scheidung mit einem richtigen Rosenkrieg erlebt.........
Aber jetzt mußt Du stark sein für dich und Deine Kinder und glaube mir ,Du kannst das
Nimm Dir jetzt erst mal einen Anwalt ,was sehr wichtig ist , gehe auf Ämter für eine eigene Wohnung , rede mit dem Anwalt darüber ,er kann Dir ratschläge geben ......
Bleibe nicht da wohnen , den fehler habe ich gemacht ,kann Dir nur sagen die Hölle war nix dagegen..........
Kopf hoch ,es gibt immmer einen Weg

G.L.G.Ute
 
bruzzeline  
vom 18.11.2009 00:09
Antworten Antworten

Auf jeden Fall ein Beratungsgespräch führen !

  Hi Du ,
war heute gerade bei der Anwältin meines Vertrauens - hat mich vor 20 Jahren schon einmal erfolgreich vertreten . Habe heute , nach 17 Jahren Ehe erneut die Scheidung beantragt ! Die Geschichte mit der (besten) Freundin von nebenan..... !
Also ein Anwalt für beide , geht schonmal gar nicht ! Derjenige , der einen Anwalt beauftragt , dessen Interessen werden werden dann auch vertreten ! Um Kosten zu sparen , kann der Anwalt , wenn vom Mandanten gewünscht in beider Interessen handeln und beraten . Gefällt dies der gegnerischen Partei nicht , hat diese die Möglichkeit , sich selbst einen Anwalt zu suchen !
Meine Anwältin , berechnet nun erstmal die verschiedenen Varianten , des zukünftigen Familien-Versorgungsplans . Ob Trennungsjahr mit offizieller Ummeldung und Steuerkartenänderung oder während des Trennungsjahres erstmal alles beim Alten zu lassen , um für beide Seiten die Verlustärmste Variante aufzuzeigen , was ja für alle Beteiligten wünschenswert ist !
Je nach finanzieller Lage , hast Du die Möglichkeit , Beratungs-Geld für Anwalts-gespräche , oder Prozesskostenhilfe für die gerichtlichen Termine zu beantragen !
Ich hoffe sehr , dass Du finanziell besser weg kommst als meine Kinder und ich , denn mein Mann hat uns mit seinem Hormon-Rausch schwer ruiniert !!!
Nun kommt das Haus wohl untern Hammer ! Die Kids sind völlig gefrustet und wegen mir kann er gern vom LKW überfahren werden !!!
Wünsche Dir viel Erfolg im Kampf um Dein Recht . Gruß von Bruzzeline
 
 
kummerliese     Antwort vom 18.11.2009 11:01
:  Hallo Bruzzeline, tut mir Leid,das bei Dir alles draufgegangen ist.Bei uns ist zwar kein eigenes Haus im Spiel,aber wir wohnen auch in einem Haus und natürlich möchten auch wir beide hier bleiben. Meine Kinder sind genauso gefrustet,da das Theater ja schon 2 Jahre lang geht. War heute beim Amtsgericht nachdem ich gestern den Brief von seinem Anwalt bekommen habe,die haben mich sehr gut beraten und meinten auch sobald ich den Scheidungsantrag in der Hand habe sollte ich mir einen Anwalt suchen,vorallem soll ich mich bis dahin nicht unter Druck setzen lassen und nichts unterschreiben,wie es mein Mann und sein Anwalt wollten.Als ich meinem Mann das mitgeteilt habe,vorallem mit dem Datum hat er jetzt wieder alles rückgängig gemacht und wartet das Trennungsjahr ab,welches voraussichtlich im Januar beginnt,natürlich unter andeutungen von Drohungen,er macht mich fertig und soweiter. Aber das bin ich schon,mit meiner Teilzeitstelle ist es schwierig ein passende Wohnung zu finanzieren und die 400Euro Jobs wo ich mich beworben haben nehmen mich nicht, da ich nicht so flexibel bin.So ich wünsch Dir auch ganz viel Kraft halt die Ohren steif und hoffe mal wieder was von Dir zu hören.
 
ila  
vom 17.11.2009 06:59
Antworten Antworten
 
  Bitte laß Dich auf gar keinen Fall darauf ein, einen gemeinsamen Anwalt zu nehmen! So ein Anwalt kann einfach nicht unparteiisch sein, und in eurem Fall würde dieser alles zu Gunsten Deines Mannes regeln!
Also, suche Dir schnellst möglich einen eigenen Anwalt. Dieser wird hundertprozentig auf Deiner Seite stehen und alles versuchen, das Beste für Dich rauszuschlagen. Wegen der Kosten mache Dir bloß keine Gedanken. Der Anwalt wird für Dich Prozeßkostenhilfe beantragen.
Und laß Dich bloß nicht von Deinem Mann beeinflussen! Er wird jetzt nur noch an sich selbst denken und alles versuchen, so schnell und so gut wie möglich eure Ehe zu beenden.
Du brauchst jetzt also ganz schnell und dringend einen eigenen Anwalt! Also: sofort Telefonbuch aufschlagen, Anwalt raussuchen und Termin bei diesem machen!
Dass Du noch Gefühle für Deinen Mann hast, kann ich irgendwie verstehen. Er scheint ja derjenige zu sein, der die Beziehung beenden will. Es kommt also nicht von Dir. Und so ist es in vielen Fällen so, dass der Verlassene gefühlsmäßig nicht einfach los lassen kann. Da Du aber anscheinend selber weißt, dass eine Fortführung eurer Ehe nichts bringt und auch für Deine Kinder nicht gut ist, wirst Du irgend wann ein Nachlassen Deiner Gefühle feststellen.
Alles Gute und viel Glück! Gruß, ILA
 
schatz-ute  
vom 16.11.2009 23:24
Antworten Antworten

scheidung&ehevertrag

  nur nicht zu allem ja und amen sagen , auch du hast rechte
aus meiner erfahrung , nimm einen eigenen anwalt und laß dich erst beraten
l.g.schatz-ute
 
 
kummerliese     Antwort vom 18.11.2009 11:07
:  Hallo schatz-ute, hab mich heute am Amtsgericht beraten lassen,darauf hin hat mein Mann seinen Anwalt angerufen und im gesagt er hält nun das offizielle Trennungsjahr ein,jetzt komm ich mir richtig verarscht vor,anscheinend war die ganze Sache doch nicht so sauber.Er wollte von mir eineUnterschrift haben,aber die am Gericht haben gesgt ich soll ja nichts unterschreiben. Natürlich ist er jetzt stocksauer,wirft mit Drohnungen um sich,jetzt hab ich Rosenkrieg,und fühl mich noch beschissener.lg Kummerliese(ich hab chon den richtigen Nicknamen)
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.