präsentiert von WomenWeb.de  
 
Diät: 10 Kilo abnehmen Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Diät

Seite 1 von 1
cookie82
vom 29.08.2008 14:54, 826 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag 10 Kilo abnehmen

hallo!
ich bin 1.60m klein und wiege zurzeit 66kilo.
ich habe ausgerechnet,dass ich einen bmi von 26 habe,obwohl frauen nur 19-24haben sollten.
das heisst,ich müsste ca 8-10kilo abnehmen,um einen guten durchschnitts-bmi zu haben.

ich versuche 2-3mal die woche jeweils 1,5std ins fittnesstudio zu gehen und trinke täglich 2L Wasser/Tee.

Was muss ich noch tun?

habt ihr erfolgreiche diäten gemacht?könnt ihr mir tipps geben?


Vielen Dank
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
mader  
vom 02.11.2008 21:14
Antworten Antworten

dass geht

  hallo ich bin mader

ich habe auf der reha abgenommen dank ampelsystem frag mich aber bitte nicht wie dass geht die rote farbe bedeutet sehr viel fett dass gelbe ist weniger und grün ist erlaubt.

ich suche auch hielfe wie ich dass jetzt umsätzten soll da ich keine information habe.

mit freundlichen grüssen

mader
 
cookie82  
vom 31.10.2008 10:44
Antworten Antworten

Abnahme-Stillstand!!!

  irgendwie komme ich mit der idee meines ernährungsberaters nicht ganz klar.
der sagt ja, viel eiweiss, am besten zu jeder tageszeit,keine kohlenhydrate, höchstens morgens vollkornbrot.
naja und immer ohne nudeln,reis,kartoffeln zu kochen ist echt schwer.
nur an einem tag darf ich schlemmen. und das mache ich meist samstag.
aber wenn ich zb heute abend mal lust habe auf ein glas wein, muss ich mir das verkneifen.
ich habe mehrmals weight watchers gemacht und das war trotz grammzählerei trotzdem erfolgreicher, glaube ich.
jetzt weiss ich nicht, was ich machen soll.
gehe zweimal die woche zum sport und samstags morgen nochmal bei puls 130 walken, nüchtern.
ja, ich gebe es zu, ich bin auch ne naschkatze, aber in der woche versuche ich mich wirklich zu beherrschen.
ich trinke jeden tag 2,5liter tee.


was mache ich bloß falsch?ich habe seit nem monat nicht abgenommen
 
cookie82  
vom 03.09.2008 12:17
Antworten Antworten
 
  hallo!

also ich habe wie gesagt schon mal mit weight watchers abgenommen.
das ging ganz gut, aber die punktezählerei hat mich genervt.
jetzt merke ich zwar,dass die hosen lockerer sitzen, aber auf der waage tut sich nichts.
ich verzweifle,ich verzichte auf wein abends,wenn ich am wochenende essen gehe,ich verzichte in der woche fast auf süsses,ich mache 2-3mal sport die woche.
ich mache eine diät/ernährungsumstellung,die besagt,viel eiweiss zu essen,ab nachmittags kein obst mehr,kohlenhydrate nur selten und abends gar nicht.
was manchmal für mich schwierig ist.

ich weiss nicht,was ich machen soll, aber meine motivation lässt nach...
 
hollewolf  
vom 02.09.2008 01:28
Antworten Antworten
 
  Kann Hitzkopf nur zustimmen. Meine Frau hat fast graue Haare bekommen. Alle Röcke und Hosen rutschen und die Waage steigt. Erst der Arzt konnte zur Lösung des Problemes beitragen. Wegen gesundheitlicher Probleme muß sie, was sie auch regelmäßig und intensiev macht, Gymnastig betreiben. Durch die Gymnastik sind die vernachlässigten Muskeln gestärkt worden und wie man so sagt dicker geworden. Es wurde also Muskelgewebe aufgebaut. Bei dem Mehr an Bewegung wurde, ohne Umstellung der Ernährung, verstärkt Fett abgebaut.
Also das weniger an Fett, lies die Hosen rutschen und das mehr an Muskeln die Waage steigen. Das warum, hat Hitzkopf ja ausführlich erklärt.

LG hollewolf
 
cookie82  
vom 31.08.2008 20:33
Antworten Antworten
 
  Danke erstmal für euren Mut, aber leider ging es mir z.B. im letzten September nciht so gut. ich hatte haarausfall, habe am tag nur eine Scheibe Brot zu mir genommen, dadurch auch einiges abgenommen.Ich hatte mir damals ein total schönes schulterfreies Jeanskleid gekauft und passte fast perfekt da rein.
Seitdem ich mit meinem Freund zusammen bin (November 2007) gehts mir besser und das hat sich natürlich jetzt auch in meiner Figur gezeigt.Wenn ich das Kleid jetzt anziehen will, sehe ich aus, als wäre ich im 4.Monat schwanger...
Ich finde, ich habe zu dicke Beine und mein Bauch sollte flach werden.Mein Freund ist völlig zufrieden, meine Eltern z.B. sagen,ich hätte zugelegt...
Dann habe ich Ende Juni mit mehr Sport angefangen, indem ich mich in diesem Fitnesstudio angemeldet habe und versuche in der Woche wenig bis ncihts Süsses zu essen,da ich auch ne Naschkatze bin.
Ich versuche 2-3 mal in der Woche ins Fitnesstudio zu gehen und jeden Tag Obst und Gemüse zu essen und 1,5-2L Wasser oder Tee zu trinken.
In der Woche gelingt mir das auch gut, am Wochenende leider nciht so.

Aber es ist schwer schwer,abends nciht mit Reis,Kartoffeln,Nudeln zu kochen...

Ich mache meist Fleisch mit Gemüse geriebenen Käse im Ofen oder Fisch...

Ich kann doch nciht schon soviele Muskeln aufgebaut haben, dass sich das mit meinem Abgenommenen kompensiert?!


Danke für eure Tips
 
 
hitzkopf     Antwort vom 01.09.2008 20:31
:  Tsja, ein bisschen scheint das auch genetisch zu sein. Meine Arbeitskollegin kann mehr essen als ich und ist trotzdem sehr sehr dünn (zu dünn, wie ich finde...).

Höre ich da ein bisschen die Atkins-/LowCarb-Diät raus? Das kann sehr gefährlich werden, wenn man auf Kohlenydrate verzichtet, weil der Körper dadurch entwässert (das kann auch durch Trinken nicht wieder gut gemacht werden, weil der Körper das Wasser nicht speichern kann). Außerdem haben Kohlenhydrate weniger Kalorien als Fett und liefern die Energie nicht auf dem umständlichen Weg.

Damals hat man auch nur zweimal in der Woche Fleisch gegessen – weils teurer war, gut, aber es gab keine so großen Probleme mit Fettleibigkeit in der Gesellschaft wie heute. Aber das ist eigentlich ein ganz anderes Thema.

Fett ist dennoch wichtig für den Körper. Bei den Fetten solltest Du aber darauf achten, dass Sie größtenteils pflanzliche Fette sind oder vom Fisch stemmen. Da sind größtenteils mehrfach ungesättigte Fettsäuren drin, die den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen.
Ich esse abends gerne 100 g Erdnüsse oder andere Nüsse. Die haben diese Fettsäuren und zudem reichlich Mineralstoffe usw. Das empfiehlt sogar die AOK.

Noch ein Tipp: Ich weiß nicht, ob Du das Gefühl hast zuviel zu essen, wie es bei mir einmal war. Teller war leer und ich hatte noch Hunger. Leider stellt sich das Sättigkeitsgefühl erst nach ca. 20 Minuten ein – doof, wenn man nur 10 Minuten zum Essen braucht. Also, langsamer essen, viel dabei reden; das fördert die Geselligkeit, ist Balsam für die Seele und überhaupt...!

Nochwas: Seit meine Schublade im Büro vor Süßigkeiten nur so überquillt, esse ich weniger davon. Das sind wohl zwei Effekte: Zum Einen ist es wie mit dem Porsche in der Stadt – gut zu wissen, dass man könnte. Zum Anderen kann ich mich meistens einfach nicht entscheiden...

Auch wenn Dir die Tipps bestimmt nur wenig helfen, weil man alles auch individuell betrachten muss, so sollen sie doch eine
 
 
hitzkopf     Antwort vom 01.09.2008 20:32
:  Hier der rest der Antwort.

Auch wenn Dir die Tipps bestimmt nur wenig helfen, weil man alles auch individuell betrachten muss, so sollen sie doch eine Anregung sein: Nimm's etwas gelassener. Wenn Du abnehmen willst, gerne. Aber tu's nicht für irgendwen und schon gar nicht unter Druck. Sonst Körper heil, Seele kaputt...

Liebe Grüße,
der Hitzkopf

PS: Die beste Diät ist leider (beruflicher) Stress!
 
Hitzkopf  
vom 29.08.2008 18:11
Antworten Antworten

Du musst gar nichts...

  ...was DU nicht willst. Aber genug der schlauen Sprüche, mal was Kluges:

Muskeln sind ca. 12 % schwerer als Fett bzw. haben eine höhere Dichte (Fettgewebe ca. 0,94 g/cm³, Muskelgewebe ca. 1,05 g/cm³). Das wird bei dem BMI aber nicht berücksichtigt (ebenfalls bei der Broca-Formel nicht).
Soll heißen: Schwer ist nicht sofort dick. Wenn Du so oft ins Fitnessstudio gehst, kann das meines Erachtens schon etwas ausmachen.

Bei Diäten wäre ich sowieso vorsichtig, weil Sie meistens eine teils gefährliche Mangelversorgung zur Folge haben.

Mein Tipp: Die Anderen haben Recht, DU musst Dir gefallen. An Dir sollten sich andere ein Beispiel nehmen.

Liebe Grüße vom Hitzkopf
 
oldradi  
vom 29.08.2008 16:55
Antworten Antworten
 
  Bin auch nur so groß wie du, hab aber durch regelmäßige Medikamenteneinnahme viel viel mehr Kilos als du. Dein Gewicht ist doch normal, hatte ich bis zu meiner Krebs-OP auch und hab mich damit wohl gefühlt. Du machst doch schon genug für deine Gesundheit, ich an deiner Stelle würde mich da nicht unter Druck setzen um noch mehr abzunehmen. Fühl dich gut so wie du bist!
Liebe Grüße Uta
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.