präsentiert von WomenWeb.de  
 
Ausbildung, Karriere & Beruf: Medikamententester Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Ausbildung, Karriere & Beruf

Seite 1 von 1
bernsteine
vom 21.08.2008 12:16, 544 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag Medikamententester

Hallo

habe einen Beitrag über Medikamententests gesehen? Könnt ihr euch noch an den Skandal mit den Testern in England erinnern? Diese Firma wurde jetzt verkauft, der neue darf natürlich nicht genannt werden nd somit könnte in kurzer Zeit dieser Versuch wieder angestrebt werden, weil kleine Firmen immer schauen müssen, daß ihr Medikament schnell auf den Markt kommt - damit die Kosten der Forschung für dieses Medikament und andere wieder reinkommen. Jedenfalls wurde dasselbe Medikament auch in Deutschland zum Test an Menschen in dem zuständigen Institut angefragt, dieses hatte jedoch noch Rückfragen, sonst hätte dieser Skandal auch in Deutschland passieren können. England hatte diesem Test schneller zugesprochen.
Trotzdem finde ich es irgendwie schockierend wieviele Menschen ihre eigene Gesundheit - nicht aus "Liebe zum Mitmenschen" sondern rein aus Geldgier aufs Spiel setzen und manche machen es sogar schon als "Beruf". Sie melden sich bei verschiedenen Unis die Medikamente testen, verschweigen daß sie schon woanders Tester sind und wollen nur das Geld.
Wie steht ihr zu Medikamententests und den Menschen, die sich dafür hergeben?

bernsteine

P.S.:
Ich selber stehe der Sache kritisch gegenber, obwohl ich als chronisch Kranke natürlich froh bin, daß mir die Medikamente ein besseres Leben ermöglichen.
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
Boegie  
vom 23.08.2008 18:58
Antworten Antworten
 
  Medizinische Studien werden oft mit gesunden und mit erkrankten Testpersonen durchgeführt. Menschliche Arzneimitteltester sind nötig, weil es kein vergleichbares Abbild des menschlichen Körpers gibt, das hier Ersatz leisten kann. Gerade die Reaktionen auf für den Körper ungewohnte, weil künstlich hergestellte oder unüblich kombinierte Stoffe, müssen erforscht werden um Arzneiwirkstoffe und damit verbundene Therapien markttauglich zu machen. Beim Medikamente testen unterstützt ein Proband die Wissenschaft, und trägt auch zur detaillierteren Erforschung von Krankheitsbildern bei.

 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.