präsentiert von WomenWeb.de  
 
Kinderwunsch: 16 Versuche! Forum - Single-Leben, Sexualität, Beziehungen, Diät, Beauty

Mitmachen



Club

Jetzt einloggen

Neuanmeldung





 

Forum  Kinderwunsch

Seite 1 von 1
wconny
vom 08.02.2007 18:39, 765 Visits
Diesen Beitrag merken Merken
alle Beiträge
weiterempfehlen empfehlen
Druckansicht drucken

Beitrag 16 Versuche!

hallo zusammen, ich kann ja da nicht mitreden - ich hab 1 kind, aber gestern hab ich einen beitrag im fernsehen gesehen, da hat eine frau 16 x versucht mit künstlicher befruchtung schwanger zu werden! ist das nicht wahnsinn?

kann einen ein wunsch nach einem kind so krank und kaputt machen? die hat ihren job als lehrerin hingeschmissen und nur noch darufhin gearbeitet. hat keine freunde mit kinder mehr besucht und ist allen kindern aus dem weg gegangen wegen dem schmerz kein kind zu bekommen.

6 jahre hat sie damit verbracht, immer wieder eine befruchtung und 2 wochen später ein negatives ergebnis zu erhalten!

bricht man da nicht ab dabei! ich glaub, ich würd nach 3-5 x aufgeben und mein leben anders gestalten wollen oder ein kind adoptieren....

wie seht ihr das? welche erfahrungen macht ihr selber mit dem thema?
 
Antwort verfassen antwort verfassen
 
Antworten sortieren nach Datum   Sortieren nach Datum ASC Sortieren nach Datum DESC
twinny04  
vom 28.10.2008 10:39
Antworten Antworten
 
  16 Versuche sind schon sehr viel - zu viel.
Aber ich kann das Verhalten dieser Frau total nachvollziehen, mir ging es auch 5 lange Jahre so. Ich ging anderen Kindern immer aus dem Weg - der Schmerz war riesengroß - ich konnte einfach nicht mit ihnen spielen.
Ich habe 4 ICSI-Versuche gemacht, beim 4. standen wir dann schon vor einer großen Entscheidung. Wenn dieser wieder nicht klappt - wie geht es weiter? Uns wurde aber schon nach dem 1. Versuch gesagt, dass es bei uns wahrscheinlich unmöglich ist, da ein extremst abnormes Spermiogramm vorlag. Wir mußten viele weitere Untersuchen machen lassen, um überhaupt wieder eine ICSI oder besser TESE machen zu dürfen.

Ich wäre aber mit Sicherheit zusammengebrochen, wenn es nicht geklappt hätte und wir dann aufgegeben hätten. Ich glaube, so schön ich es auch habe - ohne Kinder - hätte ich nicht weiterleben können.
 
Penny75  
vom 06.10.2008 11:56
Antworten Antworten
 
  Das ist natürlich heftig, sich so von allem abzuschanzen und nur noch für das eine große Ziel zu leben. Ich
denke, wenn man sich nur noch über eine Sache definiert (in diesem Fall: Mutter werden), läuft man Gefahr
daran kaputt zu gehen, wenn das Ziel unerreichbar ist.
Adoption oder Pflegefamilie für Kinder, die es wirklich brauchen, wäre eine echte Alternative.
 
kikki28  
vom 08.09.2008 16:27
Antworten Antworten

kinderwunsch

  also wenn mein wunsch nach einem kind nicht in erfüllung gehen sollte wäre das sicherlich im ersten moment eine riesen enttäuschung und ich bräuchte auch einige zeit um das zu verarbeiten.aber was dann halt nich wäre wäre halt nicht. ich würde mir dann 5 hunde anschaffen und das wäre dann mein kinderersatz. würde trotz allem aber sicherlich nicht kindern oder leuten mit kindern aus dem weggehen. kann ich auch schlecht da ich 2 patenkinder haben und die lieben mich heiß und innig. für die würde eine welt zusammen brechen wenn ich nicht mehr käme.

leute die wegen ihres kinderwunsches ihre arbeit aufgeben und es zwanghaft versuchen haben in meinen augen einen knall.

lg


vanessa
 
wconny  
vom 08.02.2007 22:06
Antworten Antworten

ja, aber es wurde im Beitrag

  auch nicht erwähnt, ob sie mittlerweile ein baby hat oder das kind evtl. in den ersten monaten verloren hat....
 
 
wconny     Antwort vom 09.02.2007 15:26
hmmm...:  im beitrag wurde nämlich auch eine frau gezeigt, da hat sich das baby langsam entwickelt und die musste die ganze schwangerschaft über dauernd zu untersuchungen und überwachungen.

ich finde dieses durchhaltevermögen einfach wahnsinn. ich glaube nicht, dass ich es so lange durchhalten würde.

deswegen hätte mich eben interessiert, ob der wunsch danach wirklich so stark sein kann, dass man sein ganzen leben aufgibt und nurnoch dafür lebt, wie diese frau eben!

ist das nicht krank? vielleicht ist sie deshalb auch so lange nicht schwanger geworden?

es hat sich ja dann auch nach einigen jahren rausgestellt, dass sie eine allergie hat, die auch zu unfruchtbarkeit führen kann und dann wurde sie auf einmal schwanger.

hätten das die ärzte nicht schon früher rausfinden müssen?
 
 
weiterempfehlen  empfehlen
Antwort verfassen antwort verfassen
Druckansicht drucken  
powered by Hypedby GmbH
Hilfe



 
 

Die Online Community für Frauen mit vielen Foren, Blogs und Gewinnspielen, finden Sie neue Freunde.