präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Das Internet als neuer Flohmarkt Shopping | Online Shops |

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

Das Internet als neuer Flohmarkt

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Flohmärkte sind schon seit vielen Jahren bekannt. Das Prinzip ist einfach und wahrscheinlich deswegen so erfolgreich: Jeder, der möchte, kann auf ihnen seine gebrauchten Sachen verkaufen. So sammelt sich im eigenen Haus kein Sperrmüll an, die Haushaltskasse wird aufgebessert und andere Menschen benutzen die Gegenstände noch etwas weiter. Das Wiederverwenden ist zudem ein Umweltbewusstes Verhalten: Viele der auf Flohmärkten angebotenen Möbelstücke sind noch sehr gut erhalten und werden zum Teil nur wegen einer Neugestaltung der Wohnung nicht mehr gebraucht. Mittlerweile müssen die Flohmärkte zudem nicht mehr nur regional stattfinden: Durch das Internet erfuhr auch der Gebrauchtmarkt eine Steigerung.


 

Antiquitäten oder Alltagsgegenstände einfach gebraucht im Internet kaufen

Antiquitäten oder Alltagsgegenstände einfach gebraucht im Internet kaufen
Flohmärkte haben schon immer Schnäppchenjäger
angezogen
flickr.com © abbilder
Im Internet ist es möglich, fast alles zu kaufen. Auf diversen Plattformen werden mittlerweile auch immer häufiger gebrauchte Artikel angeboten. Zum Teil werden diese sogar versteigert und der Käufer hat deswegen die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu machen. Deswegen wird die Möglichkeit, gebrauchte Möbel oder Dekorationselemente im Internet zu kaufen, oft genutzt. Auch Antiquitäten finden immer häufiger den Weg ins Internet, anstatt zu einem Antiquitätenhändler - oder sie werden von diesem eingestellt, da er sein Geschäft auch auf den digitalen Markt ausrichtet. So ist es ganz einfach, Platz zu schaffen für neue Möbel und gleichzeitig noch ein wenig Gewinn daraus zu ziehen. Doch nicht nur Möbel und Dekorationselemente können im Internet auf diversen Plattformen verkauft werden: Auch CDs, DVDs, Bücher und Videospiele werden hier verkauft.

Gebrauchte Bücher an- und verkaufen

Gebrauchte Bücher an- und verkaufen
Bücher lassen sich besonders gut auch im Internet
verkaufen
flickr.com © michfiel
Der Nachteil der großen Plattformen zum Verkaufen ist meist, dass der Verkäufer alles selbst machen muss: Er muss den Artikel fotografieren, eine Beschreibung beifügen und sich entscheiden, ob er eine Auktion oder einen Sofortkauf möchte. Dies ist vielen Verkäufern zu aufwendig, vor allem wenn es um eine Menge an gebrauchten Büchern oder DVDs geht. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile Ankaufportale wie momox.de, bei denen die Verkäufer nichts weiter tun müssen, als den Barcode ihrer Produkte einzugeben. Das Portal zeigt ihnen dann automatisch an, zu welchem Preis die Artikel angekauft werden können. Um den Verkäufern den Handel noch einfacher zu machen, bieten einige Portal sogar einen Abholservice an: Ab einer bestimmten Menge an Produkten, die vom Portal angekauft werden sollen, bieten manche Betreiber einen Abholservice an: Das Paket wird direkt von der Haustür des Verkäufers abgeholt, sodass dieser weder die Transportkosten bezahlen muss, noch den Umstand hat, das Paket selbst zur Post zu bringen.

Der Gebrauchtmarkt im Internet wird immer größer. Durch die Möglichkeit, bequem seine überflüssigen Sachen selbst oder an Ankaufportale zu verkaufen, ist dieser Markt interessant für Nutzer. Die Ankaufportale bieten zudem noch den Service an, die Produkte beim Verkäufer direkt von der Haustür abzuholen - Ein Service, der gerne genutzt wird, weswegen Ankaufportale mit dieser Möglichkeit eher genutzt werden als ohne.
 

Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf
Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf

Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf

Gewinnen Sie 1 von 7 PEARLfusion-Kissen im Wert von je 79 €!
zum Gewinnspiel »

Knackige Männer: So macht Sudoku doppelt Spaß!
zum Spiel »

 
 

In unserer Shopping-Welt finden Sie originelle und schöne Online-Shops - Mode, Accessoires und vieles mehr.

 
 


>