präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Katy Perry will keinen Streit mit Taylor Swift Stars |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Katy Perry will keinen Streit mit Taylor Swift

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Katy Perry hat genug von dem Ärger zwischen sich und Taylor Swift und fordert die Blondine nun auf, ihren Streit endlich zu beenden!


 

"Bad Blood" zwischen den zwei Stars!

© Getty Images
Die 32-Jährige und die 'Blank Space'-Sängerin sind mächtig verzofft, seit Taylor Swift sie beschuldigt hat, ihr 2012 drei ihrer Tänzer für ihre 'Red'-Tour abgeworben zu haben. Uuuuuh, das ist natürlich ein triftiger Grund für fünf Jahre Drama...

Die Blondine veröffentlichte 2014 zudem ihre Single 'Bad Blood', welche von dem Streit der beiden handeln soll (und das auch noch ziemlich offensichtlich). Die etwas verspätete Antwort darauf soll angeblich Katy Perrys neues Lied 'Swish Swish' sein, dessen Titel stark an den Nachnamen der blonden Künstlerin erinnert. Katy hat eigenen Angaben zufolge aber keine Lust mehr, den Streit fortzusetzen (deshalb die Retourkutsche nach 3 Jahren, ja?). In einer Ausgabe von 'The Late Late Show Carpool Karaoke Primetime Special' gibt sie zu: "Es ist wahr, da gibt es einen Zusammenhang. Ehrlich gesagt hat sie damit begonnen und jetzt ist es Zeit, dass sie es beendet."

Außerdem soll Katy echt "versucht haben, mit ihr zu reden", aber die 'Blank Space'-Interpretin will einfach "nicht mit ihr sprechen". So meint sie: "Es existierte völlige Funkstille und dann schreibt sie ein Lied über mich und ich denke mir 'Ok, cool, cool, cool. Das ist also deine Art, damit umzugehen?'" Katy scheint wenig Verständnis für Taylors Art der Kommunikation zu haben, hat es mit ihrem neuen Song jetzt aber wohl genauso gemacht. Die 'Roar'-Hitmacherin gibt zu, dass ihre Single eine direkte "Reaktion" auf Taylors Lied sei, denn sie müsse das "Gesetz von Prinzip und Ursache" lernen. Dies erklärt sie James Corden folgenderweise: "Was ich sagen möchte, ist, dass ich diesen Sch*** beenden will <...> Du machst etwas und bekommst eine Antwort darauf. Und glaub mir, es wird immer eine Antwort geben. Das ist alles Karma."

Der Grund, warum Katy sich nicht weiterhin mit Taylor zoffen möchte, ist, dass sie glaube, dass Frauen zusammenhalten müssen, um die "Welt zu retten". Na, dann fangt doch einfach mal an...

Quelle: Bang Showbiz
 

Gehirnjogging mit Frauen.de
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Hollywood-Stars, Sänger und VIPs: ihre Geheimnisse, Hintergründe und viele Neuigkeiten.

 
 


>