präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Paris Jackson: Mein Vater wurde ermordet Stars | Schauspieler |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Paris Jackson: Mein Vater wurde ermordet

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Paris Jackson glaubt nicht, dass die Überdosis, die ihren Vater Michael Jackson getötet hat, unbeabsichtigt verabreicht wurde. Die 18-jährige Tochter des King of Pop und angehende Schauspielerin wurde mit ihren Brüdern Prince (19) und Blanket (14) ausschließlich von ihrem Vater großgezogen, bevor dieser im Jahr 2009 an einer Überdosis Propofol starb.


 
©Getty images
Nun verriet Paris in einem Interview mit dem 'Rolling Stone', dass sie Dr. Conrad Murray, der 2011 der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen wurde, nicht glaube, dass dieser dem 'Thriller'-Interpreten unbeabsichtigt zu viel verabreichte - stattdessen ist sie sich sicher, dass der Arzt es auf die Pop-Legende abgesehen hatte.

Sie erklärte: "Es ist klar. Alles weist darauf hin. Es hört sich total wie eine Verschwörungstheorie und wie ein Haufen Sch*** an, aber alle echten Fans und jeder in der Familie weiß es. Es war eine Falle. Es war ein Haufen Sch***." Die Tochter des Sängers will endlich Gerechtigkeit, allerdings will sie ihre Pläne noch nicht offenlegen. Sie fügte an: "Natürlich will ich Gerechtigkeit. Auf jeden Fall will ich das, aber es ist ein Schachspiel. Und ich versuche, das Schachspiel richtig zu spielen. Und das ist alles, was ich dazu derzeit sagen kann."

Man darf also gespannt sein, ob der Fall 'Jackson' tatsächlich neu aufgerollt wird ...

Quelle: Bang Showbiz
 

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Hollywood-Stars, Sänger und VIPs: ihre Geheimnisse, Hintergründe und viele Neuigkeiten.

 
 


>