präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Jonny Depp und Amber Heard: Scheidungskrieg! Stars | Schauspieler

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

Jonny Depp und Amber Heard: Scheidungskrieg!

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Nach nur einem Jahr Ehe steht dem Hollywood-Paar nun die Scheidung bevor. Und wie es aussieht, wird diese ziemlich schmutzig. Jonny Depp (52) soll Gewalt gegen seine junge Noch-Ehefrau angewendet haben. Ihr wiederum droht vielleicht eine Anzeige wegen Falschaussage.


 
©Getty images
Johnny Depps Freunde konnten Amber Heard (30) nie ausstehen und laut VIP.de schlagen sogar seine Ex-Frauen sich auf seine Seite. "Er ist eine sensible, liebende und geliebte Person. Und ich glaube von ganzem Herzen, dass diese jüngsten Beschuldigungen einfach abscheulich sind. In all den Jahren, die ich Johnny kenne, hat er niemals körperliche Gewalt gegen mich angewendet", so ein Auszug aus einem Brief, den Vanessa Paradis geschrieben hat. Auch seine erste Ehefrau, Make-Up-Artistin Lori Anne Allison, betonte, dass er niemals aggressiv gegen sie reagierte habe.

Freund und Comedian Doug Stanhope packt jetzt aus. Laut 'Page Six' schreibt er in einem Gastbeitrag auf der Website 'The Wrap': "Meine Freundin Bingo und ich waren am Samstag noch den ganzen Tag in Johnnys Haus bis kurz vor dem angeblichen Vorfall. Wir haben angenommen, dass er so schlecht drauf ist, weil seine Mutter gestorben ist. Er zeigte sich sehr verletzlich und sagte, es sei nicht nur seine Mutter, auch Amber wolle ihn verlassen und droht damit, öffentlich auf die schlimmste Art und Weise zu lügen, wenn er ihr nicht das gibt, was sie verlangt. Andere würden es Erpressung nennen, vor allem die Art und Weise, wie er als Täter gebrandmarkt wird." Stanhope gibt weiter an, der innere Freundeskreis von Depp glaubt seit Beginn der Romanze in 2012, dass sie ein "manipulierendes A****loch" ist.
Da schien die Welt noch in Ordnung.
©Getty images
Angeblich habe der Schauspieler seiner Frau im Streit ein Handy an den Kopf geworfen. Auch wurden Bilder von ihr mit blauen Flecken veröffentlicht, die durch den Wurf entstanden sein sollen. Amber erwirkte sogar eine einstweilige Verfügung gegen ihren Noch-Ehemann. Doch wie die Bild berichtet, rudert sie jetzt wieder zurück. So kam heraus, dass der Vorfall nie der Polizei gemeldet wurde. Als die Beamten vor Ort eintrafen, soll Heard abgewiegelt haben, die beiden hätten einen normalen Ehestreit gehabt. Von häuslicher Gewalt sei keine Rede gewesen und die Fotos vielmehr nach einer wilden Partynacht mit Freunden entstanden. Falls das stimmt, könnte Amber Heard jetzt wegen einer Falschaussage belangt werden.

Die Vermutung liegt nahe, dass sie alles nur erfand, um finanzielle Vorteile für sich heraus zu schlagen. Schließlich haben die beiden keinen Ehevertrag geschlossen.

Quelle: Bang Showbiz
 

Ein Fotobuch für unsere Liebe!
Ein Fotobuch für unsere Liebe!

Ein Fotobuch für unsere Liebe!

Gewinnen Sie mit Pixum 1 von 10 Fotobuch-Gutscheinen im Wert von je 50 Euro!
zum Gewinnspiel »

Knackige Männer: So macht Sudoku doppelt Spaß!
zum Spiel »

 
 

Hollywood-Stars, Sänger und VIPs: ihre Geheimnisse, Hintergründe und viele Neuigkeiten.

 
 


>