präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
David Garrett: Verneint abwegige Sexualpraktiken Stars |

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

David Garrett verneint abwegige Sexualpraktiken

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

David Garrett hat im Prozess mit seiner Ex-Verlobten Ashley Youdan Gegenklage eingereicht. Der 35-Jährige wurde vor einem New Yorker Gericht von Youdan auf 12 Millionen Dollar Schmerzensgeld verklagt. Der Geiger soll sie angeblich zu "abwegigen Sexualpraktiken" gezwungen haben.


 
©Getty images
Die Pornodarstellerin und der Geiger wurden ein Paar, nachdem Garrett sie über einen Escort-Service buchte und sich sofort verliebte. Laut 'Stern.TV' kam es 2014 allerdings zum ersten Streit, als Garrett sich an Weihnachten eine Sex-Sklavin bestellen wollte. Zudem wirft Youdan dem Geiger vor, er hätte sie beim Liebespiel verletzt. So stieß er sie zum Beispiel dabei so fest gegen einen Tisch, dass sie sich eine Rippe brach. Ausserdem habe er von ihr verlangt seinen Urin zu trinken.

Der Anwalt von Ashley scheint momentan noch siegessicher, doch Garrett holt nun zum Gegenschlag aus, wie 'Promiflash' berichtet. Das Management des Musikers hat bestätigt, dass er Gegenklage eingereicht hat. Auch im Interview mit 'Die Welt' weist er sämtliche Vorwürfe von sich: "ch habe sie nie zu erotischen Handlungen gegen ihren Willen gezwungen. Alles zwischen uns geschah einvernehmlich."* Somit wird der Streit der ehemaligen Turteltauben vor Gericht entschieden werden müssen. Eine stolze Summe von rund zehn Millionen Euro will Youdan, die sich im Porno-Business Kendall Karson nennt, für die angebliche Körperverletzung haben. Und die Klage hat ihr bereits zweifelhaften Ruhm eingebracht: Sie wird von Diskotheken für Star-Auftritte gebucht und soll dafür äußerst gut bezahlt werden. Am Freitag war das US-Porno-Sternchen als VIP-Gast im 'Bloke'-Club in Toronto. Kommende Woche steht schon die nächste Party in Las Vegas an. Angebliche Gage beim Kanada-Auftritt: 8.000 Euro, so die 'Bild'-Zeitung. Ein Selfie mit Gästen hier, ein bisschen Posen für die Fotografen da, nett lächeln – diese Jobs sind sogar um einiges entspannter als ihre Porno-Drehs.

Hat Ashley den sympathischen Musiker von Anfang an nur ausgenutzt, um sich Publicity zu verschaffen? Oder fühlt Garrett sich tatsächlich zu derlei Sexpraktiken hingezogen? Die Wahrheit liegt vielleicht irgendwo dazwischen. Wir bleiben auf jeden Fall dran und bis dahin können Sie sich ja schon mal Ihre eigenen Meinung bilden. Im persönlichen Interview mit WomenWeb.de plauderte Garrett mit unserer Redakteurin unter anderem über sein Privatleben.

Quellen: BANG Showbiz /*http://www.welt.de/vermischtes/article156150509/Muss-es-denn-diese-Frau-sein-fragte-mein-Vater.html

 

Knackige Männer: So macht Sudoku doppelt Spaß!
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Hollywood-Stars, Sänger und VIPs: ihre Geheimnisse, Hintergründe und viele Neuigkeiten.

 
 


>