präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Nebenjob: Escortservice Jobsuche | Business | Beruf | Karriere

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

Nebenjob: Escortservice

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Escortservices haben schon längst ihren schalen Beigeschmack verloren. Besonders für Frauen, die sich gerne neben dem Studium oder zum Beruf etwas Geld dazu verdienen möchten, bietet sich dieser Nebenjob an.


 

Buchung einer Dame

Buchung einer Dame
© Ron Chapple/Fotolia
Dank des Internets gibt es heute eine Vielzahl von Unternehmen, die sich dort präsentieren. Die Vorgehensweise ist sehr diskret, da sich der Mann über die Homepage eine Dame auswählen kann. Die Auserwählte erhält dann von der Agentur die Benachrichtigung, dass eine Anfrage für eine Buchung vorliegt. Nachdem Zeit und Ort abgesprochen wurden, kann sich die Dame auf das Treffen vorbereiten, eventuell ein neues Kleid kaufen, zum Frisör gehen und sich hübsch machen. An Geld mangelt es den Kunden in der Regel nicht; einen Escortservice zu buchen, ist relativ teuer. Dementsprechend stilvoll sollte die weibliche Begleitung daher gestylt sein.

Anforderungen an Frauen

Wo das Treffen stattfindet, hängt von den Vorlieben des Kunden ab. Häufig handelt es sich bei ihnen um Geschäftsmänner, die abends eine Begleitung suchen. Ein Besuch im Theater oder dem Kino ist dann ebenso möglich wie eine Einladung zum Essen. Damit sich der Kunde gut unterhalten fühlt, sollte die Dame intelligent und unterhaltsam sein. Ein schüchternes Mädchen, das sich nicht traut, auf Fremde zuzugehen, wird in diesem Job nicht glücklich werden. Sie muss stattdessen den Mann aus der Reserve locken können, damit dieser sich wohl fühlt.

Ob es nach einer Verabredung ins Hotelzimmer des Mannes geht, hängt vom Angebot der Agentur ab. Bei einigen Agenturen ist dies nicht bei den Leistungen vorgesehen, bei anderen jedoch ist diese Dienstleistung eingeplant. Frauen, die sich für diesen Nebenjob interessieren, sollten sich daher vorher klar darüber werden, wie weit sie gehen würden und sich dann an entsprechende Agenturen wenden.
 

Eine seriöse Agentur finden

Um eine seriöse Agentur zu finden, lohnt es sich, im Internet nach Foren oder Portalen zu suchen, wo sich Frauen über ihre Erfahrungen austauschen. Eine Möglichkeit könnte die Agentur Tia-Escort sein.  Nicht immer sind Agenturen, die auf den ersten Blick hochwertig zu sein scheinen, auch wirklich seriös sein. Es gilt, die realen Geschäftsbedingungen genauer anzuschauen.

Der Internetauftritt sollte ansprechend sein und der Bewerberin gefallen. Die Aufmachung der Fotos, mit denen sich die Damen vorstellen, dienen als Auftritt nach außen. Kann eine Frau sich damit nicht identifizieren, wird sie sich kaum bei diesem Anbieter wohlfühlen. Ist eine angenehme Agentur gefunden, erfolgt die erste Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon. Bei einem persönlichen Termin werden Unklarheiten geklärt und Punkte wie Provisionen, Sicherheit, Steuern oder der Buchungsablauf geklärt. Wird ein Vertrag unterschrieben, erfolgt dies erst, nachdem er in Ruhe durchgelesen wird. Frauen sollten sich auf keinen Fall zu etwas drängen lassen.
 

Spaß als wichtigster Faktor

Wichtig ist, dass sich die Damen bei ihrer Agentur wohlfühlen. Ist dies nicht der Fall, wird sich das schnell auf die Stimmung bei Verabredungen auswirken, sodass alle Beteiligten unzufrieden nachhause gehen. Je mehr Spaß die Frau bei dieser Arbeit hat, desto zufriedener wird auch der Mann sein und gerne wieder ihre Dienste buchen.
 
 

SCHWEINSKOPF AL DENTE – ab 16. Februar auf DVD und Blu-ray
SCHWEINSKOPF AL DENTE – ab 16. Februar auf DVD und Blu-ray

SCHWEINSKOPF AL DENTE – ab 16. Februar auf DVD und Blu-ray

Wir verlosen 3 Pakete mit Blu-rays, Postern und sportlichen Outdoor-Schuhen von KEEN!
zum Gewinnspiel »

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

 
 

Tipps für die Jobsuche, Karriere und alles rund um den Berufsalltag.

 
 


>