präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Statistiken zum Online Dating: So suchen die Deutschen nach der

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Statistiken zum Online Dating: So suchen die Deutschen nach der Liebe

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

In den vergangenen zehn Jahren ist der Umsatz im Bereich des Online-Datings stark angestiegen. Im Jahr 2011 stieg er erstmals über 200 Millionen Euro pro Jahr an, der Pro-Kopf-Umsatz im deutschsprachigen Internet ergibt eine Summe von 2,50 Euro. Die Datingportale können damit auch verstärkt in Werbung investieren - eine Summe von 4,10 Millionen Euro investierte Parship im Jahr 2013 in Werbung für den eigenen Dienst, mit einer Summe von 2,1 Millionen Euro hat auch Elite Partner in der Vergangenheit ein extrem hohes Werbebudget zur Verfügung gehabt.


 

118 Millionen Mitgliedschaften in Deutschland

118 Millionen Mitgliedschaften in Deutschland
©Shutterstock/ Sean Prior
In Deutschland sind etwa 118 Millionen Mitgliedschaften bei den verschiedenen Dating-Portalen vorhanden - damit würde jeder Deutsche im Schnitt auf 1,5 Anmeldungen bei verschiedenen Dienstleistern aus diesem Bereich kommen. Allerdings waren in Deutschland im Jahr 2015 lediglich um die 8,4 Millionen Deutsche überhaupt bei einem Portal zur Partnerschaftsvermittlung registriert. Im Jahr 2003 waren es noch gerade einmal 3,5 Millionen gewesen.

Nach einer aktuellen Umfrage des Allenbach-Instituts lernen sich jedoch gerade zwei Prozent aller Paare über Single-Portale im Internet kennen - mit 27 Prozent finden die meisten ihren Partner im Freundeskreis, weitere 16 Prozent beim Ausgehen.

Allerdings verkennen diese Umfragen die Tatsache, dass das Online-Dating seit weniger als zehn Jahren zu einer Möglichkeit geworden ist, den Partner kennenzulernen. Dass noch wenige Paare existieren, die sich auf diesem Weg kennenlernten, ist somit zu erwarten. Eine weitere Studie der Universität St. Gallen ergab, dass etwa 70 Prozent der angemeldeten Nutzer männlich seien und damit ein deutlicher Männerüberschuss vorliege.

Hoffnung schöpfen können Singles allerdings aus einer unlängst in den USA erhobenen Studie, dass Ehen länger halten, wenn sich das Paar online kennengelernt hat - von 19.000 Befragten Teilnehmern hatten 35 Prozent ihren Partner im Netz kennengelernt, 45 Prozent der Ehen in der befragten Stichprobe waren online zustande gekommen. Diese Befragen gaben an, dass sie in ihrer Ehe zufriedener wären, als jene, die ihren Partner offline kennenlernten.

Mobiles Dating als umsatzstarker Markt

Während der Aufstieg der Datingportale in die Zeit des „Web 2.0“ vor gut einer Dekade fiel, wird inzwischen das mobile Dating durch auf dem Smartphone installierte Apps insbesondere für die jüngere Generation wichtiger. Mit 49,1 Prozent Android-Usern bei Dating Apps in Deutschland ist etwa die Hälfte aller Anwender Android-Nutzer, der Rest entfällt größtenteils auf iPhone-Nutzer.

Wer nun selbst die Anmeldung bei einer Kontaktbörse für Singles wagen möchte, findet auf qomparo.de den besten Anbieter für dieses Unterfangen. Der Vergleich ermöglicht die Darstellung der verschiedenen Anbieter anhand von Parametern wie Kosten oder Benutzerfreundlichkeit. Auch finden sich dort Testberichte über die Anbieter.

 
 

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Flirt-Tipps für Singles, so finden Sie wieder die Liebe und eine erfüllende Beziehung.

 
 


>