präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Bei Hitzewallungen hilft Progesteron Gesundheit | Tipps |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Hormontherapie in den Wechseljahren

Artikel druckenArtikel empfehlen
 


 

Bei Hitzewallungen hilft Progesteron

Bei Hitzewallungen hilft Progesteron
©djd/Gynokadin
Bei Hitzewallungen und Schweißausbrüchen ist eine niedrig dosierte Östrogentherapie, die bei Frauen mit Gebärmutter mit einem Gestagen kombiniert werden muss, eine sicher wirksame Therapie. Eine aktuelle kanadische Studie zeigt, dass auch die alleinige Gabe von natürlichem Progesteron, ein Hormon aus der Gestagengruppe, diese klassischen Beschwerden besser lindert als ein Scheinmedikament. Über zwei Monate wurden 133 gesunde Frauen mit mittelschweren bis schweren Wechseljahresbeschwerden behandelt. Beide Substanzen wurden abends verabreicht, um die schlafanstoßende Wirkung von Progesteron zu nutzen. Die Anzahl und auch der Schweregrad von Hitzewallungen und Schweißausbrüchen gingen unter Progesteron deutlich stärker zurück als unter Placebo. Auch die Schlafqualität verbesserte sich wesentlich. Progesteron ist damit auch eine gute Alternative für Frauen, die keine Östrogene anwenden möchten oder dürfen.

 
 

Gehirnjogging mit Frauen.de
zum Spiel »

 
 

Sie fühlen sich krank, wir haben viele Gesundheits-Tipps bei Erkältungen und Krankheit.

 
 


>