präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Pflanzliche Hilfe bei PMS PMS | Stimmungsschwankungen |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

PMS

Artikel druckenArtikel empfehlen
 


 

Pflanzliche Hilfe bei PMS

Pflanzliche Hilfe bei PMS
©Alexandra Gleitz/shutterstock.com
Verschiedene pflanzliche Wirkstoffe können eine echte Hilfe bei Regelbeschwerden sein.

Johanniskraut
(Hypericum perforatum)
Johanniskraut beeinflusst die Botenstoffe im Gehirn und wirkt stimmungsaufhellend.

Johanniskraut eignet sich zur Anwendung bei leichten bis mittelschweren Depressionen, Nervosität, Unruhezustände, Angststörungen, Gebärmutterkrämpfen und Menstruationsbeschwerden.

Die Wirkung tritt nur allmählich ein. Bis positive Veränderungen bemerkbar sind, kann es mehr als zwei Wochen dauern.

Vitamin B6
Vitamin B6 kommt sowohl in pflanzlicher als auch in tierischer Nahrung vor. Mögliche Mangelerscheinungen können durch Einnahme der Pille auftreten. Ein Mangel kann sich u.a. durch Reizbarkeit und Schlafstörungen bemerkbar machen.

Anwendung bei Menstruationsbeschwerden. Bei regelmäßiger, vorbeugender Einnahme kann sich Vitamin B6 auch positiv auf die seelischen Symptome auswirken.

Magnesium (300mg/ Tag, 700mg/Tag bei Stress)
Magnesium steuert die An- und Entspannung von Muskeln und Nerven und wirkt hemmend auf die Freisetzung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin. Ein Magnesiummangel äußert sich in Muskelkrämpfen, Muskelzittern, Herz-Rhythmus-Störungen, Müdigkeit, Nervosität, depressiver Verstimmung, Konzentrationsschwierigkeiten und Muskelkrämpfen in der Gebärmutter. Ein erhöhter Bedarf von Magnesium ist bei Stress und schlechter Ernährung (Fast Food) gegeben.

Die Anwendung von Magnesium erfolgt bei Missempfindungen und Störungen vor und während der Menstruation.

Mönchspfeffer (Agnus Castus):
Mönchspfeffer reguliert die Ausschüttung des Hormons Prolaktin und fördert die Bildung des Gelbkörperhormons.

Mönchspfeffer wird bei PMS, Zyklusunregelmäßigkeiten, Blutungsstörungen (zu starke Blutung), Periodenschmerzen und depressiven Verstimmungen angewendet.

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris):
Frauenmantel ist ein typisches Heilkraut für Frauenleiden und hat einen festen Platz in der Volks- und Erfahrungsheilkunde. Es reguliert die Hormone insgesamt und fördert die
Bildung des Gelbkörperhormons.

Es hilft bei Zyklusunregelmäßigkeiten, Periodenschmerzen, Blutungsstörungen (zu starke Blutung) und Stimmungsschwankungen.

Traubensilberkerze (Cimcifuga racemosa):
Die Traubensilberkerze hat eine Östrogen-ähnliche Wirkung.

Sie kann bei Schlafstörungen, Herzrasen, Atemnot, Energielosigkeit, innerer Anspannung, sowie zur Regulierung von Zyklusunregelmäßigkeiten und schmerzhaften Regelblutungen angewendet werden.

Nachtkerzenöl, Borretschöl, Leinöl:
Diese Öle beinhalten Omega-6-Fettsäure und Gammalinolensäure (GLA), die der Körper in die Hormon-ähnlichen Prostaglandine verwandelt.

Sie helfen bei Brustspannung, Wassereinlagerung, Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen.
 

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Sie fühlen sich krank, wir haben viele Gesundheits-Tipps bei Erkältungen und Krankheit.

 
 


>