präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Laufschuhe speziell für Frauen Fitness | Sport | Aerobic |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Laufschuhe speziell für Frauen

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Wer regelmäßig Sport macht, ob nun draußen in der freien Natur oder aber im Fitnessstudio, weiß um die Wichtigkeit von qualitativ hochwertigen Laufschuhen, die den Füßen beim Laufen ausreichend Halt geben, aber sie dennoch nicht einengen und gleichzeitig bequem sind.


 
Da Frauenfüße ganz anders als Männerfüße proportioniert sind, müssen Frauen bestimmte Faktoren beim Kauf ihrer Laufschuhe beachten, sich bei ihrer Wahl für spezielle Frauenmodelle entscheiden und sich ausführlich vom Fachhändler beraten lassen – letzteres gilt jedoch auch für das männliche Geschlecht. Auf dem Sportartikelportal Vaola.de können passionierte Läufer nachlesen, warum der passende Laufschuh beim Sport so wichtig ist, da es andernfalls zu einem fehlerhaften Laufstil oder schlimmstenfalls gar zu Verletzungen kommen kann. 
 

Die wichtigsten Merkmale von Frauen-Laufschuhen

Die wichtigsten Merkmale von Frauen-Laufschuhen
Immer mehr Frauen entdecken für sich das Laufen als geeignete Sportart, so dass die tägliche Joggingrunde für viele Frauen im Rahmen eines gesteigerten Körperbewusstseins und einer gesunden Lebensweise einfach dazugehört. Der Handel reagiert darauf und entwickelt immer mehr Laufschuhmodelle, die speziell für Frauen konzipiert sind. Ein guter Laufschuh für Frauen muss sich an den physiologischen Eigenschaften eines Frauenfußes orientieren. Im Vergleich zu Männern werden die Füße von Frauen beim Laufen ganz anders belastet, so dass die Sportschuhhersteller die Schuhe für Frauen demzufolge auch ganz anders konstruieren müssen. Die entscheidenden Merkmale hierbei sind:

•    Frauen sind leichter als Männer: Durch das geringere Körpergewicht von ca. 15 Prozent sind die Schuhe auch einer geringeren Belastung ausgesetzt.

•    Frauen haben eine andere Beinachsenstellung: Die Winkelstellungen zwischen den unteren Gliedmaßen ist bei Frauen anders als bei Männern, daher neigen sie auch eher zu einer X-Bein-Stellung.  

•    Frauen sind flexibler: Frauen sind in ihren Bewegungsabläufen generell viel flexibler und dehnfähiger als Männer.

Diese physiognomischen Unterschiede zwischen Frauen und Männern haben einen großen Einfluss auf die Mittelsohlenkonstruktionen der Laufschuhe.

Dämpfung und Komfort sind entscheidend

Ähnlich wie bei den Laufschuhmodellen für Männer kommt es auch bei den Damen-Laufschuhen auf eine gute Dämpfung und einen hohen Komfort an. Denn nur wenn sich die Trägerinnen beim Laufen in den Schuhen wohl fühlen, macht dieser Sport auch Spaß und führt zu Erfolgen. Demnach ist es wichtig, dass der betreffende Schuh eine perfekte Passform aufweist und weder einengt, noch zu locker am Fuß sitzt. In der Regel ist es so, dass Frauenlaufschuhe im Vergleich zu Männerlaufschuhen eine weichere Dämpfung besitzen, da Frauen insgesamt weniger wiegen. Demnach sind die meisten Modelle für Frauen auch sehr viel flexibler und leichter, was für unebene Laufböden nicht unbedingt zuträglich ist, da damit auch gleichzeitig die Stabilität nachlässt. Dennoch sollten Frauen für den Laufsport auf die speziellen Damen-Laufschuhe setzen, da sie bestimmte Eigenschaften aufweisen, die nur auf das weibliche Geschlecht zugeschnitten sind. So haben die meisten Damen-Laufschuhe spezielle Außensohlen, da Untersuchungen gezeigt haben, dass viele Frauen beim Fußaufsatz eher weiter außen mit dem Fuß aufkommen und die Schuhe sollen dem entgegen wirken.
 
 

Gehirnjogging mit Frauen.de
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Durch Sport und Aerobic den Traumkörper erreichen

 
 


>