präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Welche Kinderkleidung ist die beste? Baby | Kinder | Familie |

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

Worauf sollten Eltern beim Kauf von Kinderkleidung achten?

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Viele Eltern fragen sich beim Kauf von Kinderkleidung, worauf zu achten ist: Definitiv auf mehr, als nur modische Aktualität. Väter und Mütter legen insbesondere auf den Schadstoffgehalt und die Verarbeitung großen Wert. Darüber hinaus sind noch viele weitere Aspekte wichtig, damit Kinder in der Kleidung sicher sind und sich rundum wohlfühlen.


 

Größe und Passform für Komfort und Sicherheit

In erster Linie kommt es beim Kauf der Kinderkleidung auf die Größe an. Durch die Zuhilfenahme von Größentabellen lässt sich die benötigte Kleidergröße gut einschätzen. Zudem ist die Passform zu beachten, denn die Kinder müssen sich mit der Kleidung dem Alter entsprechend bewegen können. Mode, die einengt und nicht jede Bewegung mitmacht, ist für Kinder ungeeignet. Zu enge Kleidung kann zudem Wunden fördern, wenn die Stoffe an der Haut reiben. Auch zu weit sollte die Kleidung, gerade bei Neugeborenen, nicht sein, da sie die Körperwärme nicht so gut speichern können.
 

Wichtige Details beim Kauf von Kinderkleidung

Wichtige Details beim Kauf von Kinderkleidung
© Shutterstock / Gladskikh Tatiana
Baby- und Kinderkleidung muss vielen Waschgängen standhalten können. Häufige Waschgänge bei 40 bis 60 Grad sind keine Seltenheit, denn nur durch diese Temperaturen lässt sich die Kleidung hygienisch wirksam reinigen. Qualitativ hochwertige Kleidung, wie sie auch von vielen Marken angeboten wird, hält häufig besonders lange. Dadurch kann diese Bekleidung oftmals sogar von mehreren Kindern getragen werden, ohne dass die Qualität darunter leiden würde. Auch Daniela Gerold, die Expertin für Kinderbekleidung von limango.de, weist darauf hin, dass sich die Anschaffung von Kleidung in Qualitätsmarken insbesondere bei mehreren Kindern schnell amortisiert.

Damit sich Kinder durch die Kleidung nicht verletzen, sollte man Kleidung ohne Kordeln wählen oder diese nach dem Kauf entfernen. Lange Bänder, beispielsweise an Halsausschnitten und Kapuzen, können sich an Spielgeräten sowie Klettergerüsten oder Rutschen verfangen. Um Verletzungen zu vermeiden, gibt Gerold folgenden Tipp: "Als Ersatz sind Klettverschlüsse besser." Werden zum Beispiel anstelle von Schnürsenkeln an Schuhen Klettverschlüsse verwendet, so können Eltern den Kindern die Schuhe schneller anziehen und die Kinder beteiligen sich zugleich früher selbst am An- und Ausziehen.

Die richtige Kleidung für jedes Wetter

Kinder sollen sich viel an der frischen Luft bewegen und dementsprechend benötigen sie Kleidung, die sie bei jedem Wetter schützt. Im Sommer kann dazu bereits bei der Kleiderwahl auf den UV-Schutz geachtet werden. Dicht gewebte Materialien halten die UV-Strahlen besonders gut ab. Zudem gibt es Bekleidung, die mit speziellem UV-Schutz ausgestattet ist. Auf eine entsprechende Kennzeichnung kann deshalb beim Kauf geachtet werden.

Mit spezieller Regenkleidung bleiben Kinder auch an regenreichen Tagen draußen aktiv. Diese Jacken und Hosen halten Regen und Matsch ab und sind leicht zu reinigen. Die spezielle Kleidung ist sowohl ungefüttert als auch für den Herbst gefüttert erhältlich. An kalten Wintertagen, bei Eis und Schnee, reicht diese aber häufig nicht mehr aus. Dann kommen Schneehosen oder komplette Schneeanzüge als Ein- oder Zweiteiler zum Einsatz. Bei der Kleiderwahl für Aktivitäten im Freien sollte zudem auf helle Kleidungsstücke geachtet werden, denn durch helle Kleidung werden Kinder besser im Straßenverkehr wahrgenommen. Soll die Wahl dennoch auf Kleidung in dunklen Farben fallen, dann erhöhen Reflektoren die Sichtbarkeit. Laut Daniela Gerold können Kleidungsstücke sogar noch mehr: "Bunte, auffällige Farben sind eine Möglichkeit, um Sichtbarkeit und Individualität zu unterstreichen und ein Fashion-Statement zu setzen."

Während der Übergangszeit sorgen leichte Stoffmützen dafür, dass die Wärme nicht über den Kopf abgeleitet wird. Deshalb sollten insbesondere Babys und Kleinkinder mit wenig Eigenhaar nahezu das ganze Jahr über eine schützende Kopfbedeckung tragen. An kalten Wintertagen sorgen dicke Mützen, Schals und Handschuhe aus Strick, Fleece oder Hightechmaterialien für ausreichend Wärme.

Auch das Schuhwerk wird entsprechend der Jahreszeit mit luftigen Einsätzen oder mit wärmendem Futter angeboten. Babys benötigen aber häufig noch keine Schuhe, es genügen oft auch dicke Stricksocken oder spezielle Babyschuhe aus weichen Stoffen. Erst zum Laufen werden die ersten Schuhe benötigt, die den Füßen den richtigen Halt geben und dennoch flexibel sind und jede Bewegung mitmachen. Einengen sollten die Schuhe die Füße nie: Ein Abstand von mindestens zwölf Millimetern nach vorne sorgt dafür, dass die Füße beim Laufen gut abrollen und sich gesund entwickeln können.
 
 

Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf
Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf

Kleinste Perlen für perfekten und erholsamen Schlaf

Gewinnen Sie 1 von 7 PEARLfusion-Kissen im Wert von je 79 €!
zum Gewinnspiel »

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

 
 

Für Eltern Wissen, Tipps und Tricks für Ihre Kinder, deren Gesundheit und Erziehung.

 
 


>