präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Beispielübung Beckenboden | Training | Schwangerschaft | Muskel

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Beckenboden

Artikel druckenArtikel empfehlen
 


 

Der Liebesmuskel

Der Liebesmuskel
©Yuri Arcurs/shutterstock.com
Denjenigen, die sich mit tantrischer Liebeskunst und Yoga auskennen, ist der einstige "Tabu-Muskel" schon längst geläufig. Für die noch Unwissenden in Sachen verborgenem Powermuskel hat die "GU-Reihe Lust zum Üben", einen neuen Ratgeber parat.
"Beckenboden" wurde von einer Physiotherapeutin und einem Gynäkologen zusammengestellt und enthält viele Übungen und Tricks, wie man seinen Beckenboden von "lahm" zu "Samba de Janeiro" trainiert. Viele Übungen können Sie sogar im Büro, beim Frisör oder beim Fernsehen ganz nebenher ausführen.

Auf rund 80 Seiten mit Farbfotos finden sich viele Übungen, die schrittweise und sehr verständlich erklärt werden. Was sie bewirken, steht in einem extra Informationskasten, so dass sich ein individueller Trainingsplan, auf die eigenen Schwächen angepasst, erstellen lässt. Außerdem wird auch gezeigt, wie sich die Übungen in den Alltag einbinden lassen.
Zum besseren Verständnis und Unterstützung liegt eine 70 minütige CD beim Ratgeber bei, die alle Beckenboden-Sportler beim Fitwerden begleitet.

Haben Sie schon vom Aktiven Sitzen gehört?

Diese Übung ist für alle, die viel sitzen und dies tendenziell mit rundem Rücken praktizieren. Und so sollte es sein:

  • Aufrecht auf der vorderen Hälfte der Sitzfläche sitzen, die Beine etwa hüftbreit auseinander, die Hände liegen auf den Oberschenkeln.
  • Nun das Becken nach hinten kippen, so als ob man sich anlehnen wollte. Dabei verlieren die Sitzhöcker Kontakt mit dem Stuhl und man sitzt auf den Pobacken
  • Jetzt ins Hohlkreuz gehen, indem das Becken nach vorne gekippt wird. Wieder geht der Kontakt verloren – diesmal sitzt man auf den Oberschenkeln.
  • Jetzt sollte die Position in der Mitte der beiden Extreme gefunden werden.
  • Ein gedachter Faden, der an der hinteren Hälfte des Scheitels befestigt ist, zieht sanft nach oben und streckt den Oberkörper. Der Rücken wird ganz lang.
  • Wie eine Sonnenblume hat man gut verankerte Wurzeln und strebt gleichzeitig der Sonne entgegen.
  • Nun den Oberkörper in alle Richtungen wiegen, so als würde die Sonnenblume vom Wind bewegt.
Mehr Übungen dieser Art finden Sie im GU-Ratgeber "Beckenboden" – Das Training für mehr Energie.
 
 

Knackige Männer: So macht Sudoku doppelt Spaß!
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Sie wünschen Sich ein Baby? Informationen für Ihre Familienplanung und Tipps für eine gesunde Schwangerschaft. Information & Community rund um Baby, Kind & Schwangerschaft.

 
 


>