präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Tipps gegen fettiges Haar fettige Haare | fettes Haar | fett |

Mitmachen


Club

Jetzt einloggen

 

Neuanmeldung


Anmelden»



 
 

Tipps gegen fettiges Haar

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Sie haben ständig fettiges Haar? Es ist strähnig und sieht ungepflegt aus? Wir haben tolle Tipps und Tricks, die helfen!


 

Keine fettigen Haare mehr

In der Pubertät sind viele von fettigem Haar geplagt. Wenn Sie allerdings aus der Teenager-Zeit raus sind und immer noch dasselbe Problem haben, dann sollten Sie etwas ändern. Schließlich kann man auf strähniges Haar verzichten und will lieber eine voluminöse, frische Haarpracht.

Dahin zu gelangen ist auch gar nicht so schwer, wie viele denken. Mit ein paar kleinen Tipps können Sie den fettigen Haaren den Kampf ansagen!
 

Richtiges Haarewaschen

Richtiges Haarewaschen
Kristian Sekulic/shutterstock.com
Verzichten Sie auf tägliches Haarewaschen, denn sonst produziert die Kopfhaut immer mehr Talk. Besser: Gönnen Sie sich einen zweiten Wasch-Durchgang mit weniger Shampoo. Damit reinigen Sie die Haare besonders gründlich und sie bleiben länger sauber.

Besonders wichtig ist, die Pflegeprodukte gründlich auszuwaschen. Reste von Shampoo und Spülung machen die Haare klebrig und zusätzlich fettig.

Haarspülung für fettiges Haar

Die perfekte Spülung für fettiges Haar kann man ganz leicht selber machen: 1/4 Liter destilliertes Wasser mit dem Saft von zwei ausgedrückten Zitronen vermischen. Nach dem Waschen über das Haar geben, kurz einwirken lassen und gründlich ausspülen.
 

Haarkur für fettiges Haar

Im Gegensatz zur Zitronen-Spülung wird diese Kur nicht ausgewaschen und wirkt wie eine kräftigende Haarkur: Je einen Teelöffel Brennnessel, Kamille und Rosmarin mischen und mit 100 ml kochendem Wasser übergießen. Danach noch einen Schuss Obstessig dazugeben und lauwarm auf die Haare geben. Ganz wichtig: Die Kur erst nach dem Waschen auftragen.
 

Bürste oder Kamm?

Bürste oder Kamm?
Pressmaster
Benutzen Sie keine Bürste, da sonst das Fett von der Haarwurzel bis zum Haarende gelangt. Ein grobzinkiger Kamm reicht. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie sich nicht zu oft durchs Haar fahren. So belasten sie es nämlich zusätzlich mit Fett und Schmutz.

Weiterer Tipp: Waschen Sie Bürsten und Kämme einmal die Woche mit einem Anti-Fettshampoo. Es bleiben immer Rest von Haarspray und Co. darin hängen.

Richtiges Föhnen

Lassen Sie Ihre Haare lieber lufttrocknen! Wenn das nicht gehen sollte, dann föhnen Sie bitte nur mit geringer Wärme, denn höhere Temperaturen regen die Talgproduktion an. Am besten mit dem Föhn von unten nach oben durch die Haare blasen, damit die Haare nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen. Anders herum verteilt sich das Fett nämlich im gesamten Haar.
 

Trockenshampoo statt Haare waschen

Wer keine Zeit hat, Haare zu waschen, kann auch mal auf ein Trockenshampoo greifen. Geht ganz einfach und super schnell: auf die Ansätze stäuben und mit den Fingern kurz einmassieren. Danach die Haare gründlich ausbürsten und wie gewohnt stylen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Haare durch das Trockenshampoo an Volumen gewinnen.
 

Haare toupiren gegen fettigen Ansatz

Haare toupiren gegen fettigen Ansatz
Pinterest
Ein weiterer toller Trick für fettige Haare: das Deckhaar mit einer Bürste oder einem Stielkamm leicht antoupieren. Das lenkt super ab und kann auch klasse aussehen!

Flechten Sie sich doch z.B. einen seitlichen Zopf und toupieren Sie die Haare vorher an. So bekommt die Frisur außerdem mehr Volumen. Am Ende dann Haarspray über die gesamte Frisur sprühen, das sorgt für den perfekten Halt.
 

Gehirnjogging mit Frauen.de
zum Spiel »

Neueste Forenbeiträge

Neueste Forenbeiträge

  • neueste Forenbeiträge
 
 
 

Viele Tipps zum Thema Gesicht, Körper und Haar. Hier finden Sie aktuelle Beauty- und Frisuren-Trends.

 
 


>