präsentiert von WomenWeb.de  
 
 
Haarpflege im Urlaub Gesicht | Haare | Hair | Beauty | Körper

Mitmachen


Club

Login

login »

 

Neuanmeldung


Anmelden» Passwort vergessen»



 
 

Haarpflege im Sommer-Urlaub: So schützen Sie IHre Mähne

Artikel druckenArtikel empfehlen
 

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub: Damit nicht nur Sie, sondern auch Ihre Haarpracht erholt aus der Auszeit zurückkommen, kommt hier unser SOS-Guide. Wie sollten Sie Ihre Haare pflegen, damit Sie nicht durch Sonne, Salzwasser oder Chlorwasser geschädigt werden?


 

Tipp Nr. 1: Sorgen Sie vor

Tipp Nr. 1: Sorgen Sie vor
©Shutterstock/ Vling
Gehen Sie vor Ihrem Urlaub zum Friseur, damit dieser Ihre Haarpracht in einen idealen Zustand bringt, bevor Sie ihre Haare den Sommerstrapazen aussetzen. Dazu zählen die trockenen und splissigen Spitzen abzuschneiden und eine Nährpflege anzuwenden. So ist das Haar erstmal gestärkt, und der Schaden wird minimiert.


Tipp Nr. 2: Sonnenschutz ist nicht nur für die Haut

Tipp Nr. 2: Sonnenschutz ist nicht nur für die Haut
©Shutterstock/ Lev Dolgachov
Genauso wie die Haut brauchen auch ihre Haare einen Schutz gegen die schädlichen UV-Strahlen. Vor allem wenn Sie ihre Haare färben oder anderen Strapazen vorher ausgesetzt haben, sollten Sie sich diesen Tipp sehr zu Herzen nehmen. Haar-Sonnenschutz gibt es von vielen Herstellern und ist in jeder Budget-Klasse erhältlich.


Tipp Nr. 3: Salzwasser schädigt

Tipp Nr. 3: Salzwasser schädigt
©Shutterstock/ Yuri Arcurs
Salzwasser mögen Haare gar nicht. Nachdem das Wasser verdampft ist, bleiben die Salzkristalle zurück und trocknen Ihre Kopfhaut und Haare aus. Deswegen sollten Sie Ihre Haare nach jedem Plantscher im Meer mit Süßwasser auswaschen und dann beim Duschen eine nährende, feuchtigkeitsspendende Pflege anwenden.


Tipp Nr. 4: Der Wind und Ihre Haare

Tipp Nr. 4: Der Wind und Ihre Haare
©Shutterstock/ Yuri Arcurs
Jeder kennt das:  Nach einem Bootsausflug sind die Haare vollkommen zerzaust und klebrig und lassen sich nur mit Mühe und Not kämmen, wobei durch die Knötchen auch viele Haare unnötig ausgerissen werden. Wind ist also ein No-Go für Ihre Haarpracht. Deswegen sollten Sie Ihre Haare zu einer Flechtfrisur zusammenhalten, damit die steife Brise nicht so viel Schaden anrichten kann. Vor allem wenn Ihre Haare schon durch Färben oder einer Dauerwelle erschöpft sind, sollten Sie auf diesen Tipp besonders viel Wert legen.



Tipp Nr. 5: Problem - Spitzen

Tipp Nr. 5: Problem - Spitzen
©Shutterstock/ Vling
Ihren Haarspitzen sollten Sie in erster Linie viel Aufmerksamkeit schenken, insbesondere wenn sie vielen Sommerstrapazen ausgesetzt sind. Sie können den empfindlichen Teil der Mähne mit einem Serum pflegen, was Spliss und Austrocknen verhindert. Wenn auch das nichts hilft, kann der den beschädigten Teil nach dem Sommerurlaub abschneiden, damit die Haare gepflegter aussehen.

 

"Mindestens für immer"

Die Band Von Eden verlost ihre aktuelle EP 5x!
zum Gewinnspiel »

Das beliebte Kultspiel Mahjong hilft Ihnen zu entspannen.
zum Spiel »

 
 

Viele Tipps zum Thema Gesicht, Körper und Haar. Hier finden Sie aktuelle Beauty- und Frisuren-Trends.

 
 


>